Donnerstag, 29. Januar 2009

Wieviel Pech kann man haben?

Ich liebe diese wundervolle Wohnung, doch manchmal beschleicht mich das Gefühl, sie liebt mich nicht so sehr wie ich sie. Das denke ich mir nicht aus, dafür gibt es sogar handfeste Beweise.

Zunächst wollte mich das Schlafzimmer loswerden, indem der Lattenrost des Bettes immer wieder von der Halterung rutschte und somit ständig auf den Boden krachte. Ich habe mir zu dem Zeitpunkt noch nichts dabei gedacht, den Fehler gesucht, gefunden und behoben.

Dann griff mich die Heizung an. Ich ging eher von einem Versehen aus, als von böser Absicht.

Dann versucht meine Dunstabzugshaube mir mittels eines elektrischen Schlags das Leben auszuhauchen. Die Ursache fand sich in einem Wackelkontakt. (Die Küche war erst knapp VIER WOCHEN angeschlossen!) Es kam mir schon komisch vor, dass die Hauptsicherung nicht schon vorher rausgesprungen ist. Laut meines Elektrikers hätte sie das tun müssen.

Mitte vorletzter Woche riß das Rolladenband in der Küche. Ende jener Woche sprang das Band der Rollade des Arbeitszimmers aus der Führung. Auch dies wurde mittlerweile behoben, doch ich wurde langsam hellhörig.

Dann sind es zwischendurch immer so Kleinigkeiten die passieren. Stromausfälle mit ungeklärter Ursache zum Beispiel. Natürlich immer erst wenn es draußen bereits stockfinster ist.

Doch ich habe mich dazu entschlossen diese Wohnung zu bezwingen. Wer weiß und sie meint es gar nicht böse und hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht? Vielleicht muss sie uns erstmal besser kennen lernen? Oder sie fühlt sich vernachlässigt weil ich das Fenster putzen vor mir herschiebe? Ich werde mein möglichstest tun damit sie mich ebenso mag wie ich sie. So, ich höre jetzt erstmal meine Putzmittel nach mir rufen.

Kommentare:

danyo hat gesagt…

Du hast nicht zufällig mittels Zeitsprung Vorbild für dieses Lied gestanden, oder?

http://de.youtube.com/watch?v=A6zr5M5sTCo

Ansonsten solltest du dich in einer ruhigen Minute mal mit deiner Wohnung aussprechen. Ein wenig über die Wände streicheln und fragen, ob du ihr was Gutes tun kannst.

Denn wie heißt es so schön: Frage nicht, was deine Wohnung für dich tun kann, sondern was du für deine Wohnung tun kannst! ;)

Julia hat gesagt…

Nein an ein Treffen mit Farin könnte ich mich erinnern, aber ich glaube das ich schonmal solche Probleme hatte.

Vielleicht ist es ein Fluch der schon seit Jahrhunderten auf mir lastet. Vielleicht war ich auch mal ein Baumeister unter Antoni Gaudí i Cornet für die Temple Expiatori de la Sagrada Família. In Wahrheit ist die Kirche noch nicht fertig, weil sie mich vorher mit dem Kirchturm erschlagen hat ^^

Ja das werde ich tun. Zum einem will ich diesmal lebend aus der Sache raus kommen und zum anderen ist die Wohnung mir ans Herz gewachsen.

Kittynn hat gesagt…

Vielleicht hat meine Wohnung auch etwas gegen mich. Ich dachte ja eigentlich es läge daran, dass ich ungeschickt bin... Habe inzwischen schon an allen Ecken Patrull drangemacht ;)

Julia hat gesagt…

Ich hoffe doch es hilft? Ist es denn wenigsten farblich passend zum rest der Wohnung?