Mittwoch, 20. August 2008

Die Mütter Mafia

von Kerstin Gier.

Wir alle kennen sie. Exemplare der Gattung Super-Mamis. Auch Constanze lernt diese Übermotivierten Frauen kennen als sie von ihrem Mann verlassen wird und mit ihren beiden Kindern in das Haus ihrer verstorbenen Schwiegermutter zieht. Das Haus liegt mitten in der "Insekten-Siedlung", DEM Vorstadtviertel für Supi-Dupi-Muttis.

Doch nicht jeder findet seine Erfüllung zwischen Kochrezepten und Spielsachen. Und auch Supermamis haben Fehler. Da kommt eine "Mütter-Mafia" grade zur rechten Zeit.

Ein überaus humorvolles Buch, ich habe mich kringelig gelacht. Auch für Nicht-Muttis geeignet. Nette leichte Kost für Zwischendurch oder im Urlaub! Sehr empfehlenswert!

Erschienen im April 2005 im Lübbe Verlag.

Kommentare:

Jesse hat gesagt…

Hi,
ich war gerade so in Fahrt.

Ich kann dieses Buch aus sehr empfehlen.

Wir sind ja schließlich extra noch bei Fremdenverkehrsamt gewesen, um uns den Weg zu einer Buchhandlung weisen zu lassen,diese war in der nächst größeren Stadt, ca. halbe Stunde Fahrt. Aber es hat sich gelohnt, der zweite Teil, mit dem Namen "Die Patin" war auch sehr gut. Außerdem muss man ihn einfach haben, da im ersten Teil doch ein wichtiger Aspekt ungeklärt bleibt.

Also weiter lesen!

Julia hat gesagt…

Und diese tolle Buchhändlerin nicht zu vergessen, die völlig überrascht war das "Die Patin" ein zweiter Teil ist. Schön das wir sie aufklären konnten.