Dienstag, 27. November 2007

Graf Fito

Männer: Menschen, bei denen Pubertät und Midlife Crisis ineinander übergehen.

Kommentare:

Tobby hat gesagt…

Ja, dass trifft voll und ganz zu. Aber es liegt bestimmt daran, dass in jedem Mann ein Kind steckt und wie soll er dann auch immer mit purer männlicher Erwachsenheit reagieren. Mal davon Abgesehen, dasss jeder von uns noch seinen kleinen Tobby oder sein kleine Julia usw. in sich trägt. Grade das ist es doch, was unsere oft so traurige und große, Angst einflößende Welt so ertragbar und vielleicht auch schön macht. Denk mal über die kleinen Menschen in den großen Menschen nach nd du siehst wie sie ticken. Apropro ticken ich muss mich fertig machen. Ja ja ich bin nämlich mit eine reizenden , nein nicht richtig, mit zwei reizenden Frauen zum Dinner verabredet.

Anonym hat gesagt…

Die midlife-crisis ist vor allem deswegen bedeutsam, weil da den meisten Menschen bewusst wird, dass sie nicht unsterblich sind, sondern auch das eigene Leben begrenzt ist.
Die Folge ist, wenn man das zulässt (und nicht verdrängt),dass man über die eigenen Werte und Ziele neu nachdenkt.
Was ich als damals 30jähriger (ich bin jetzt 59)gerne alles vor meiner Midlife-crisis gewusst hätte, können Sie in meinem Blog nachlesen: http://tinyurl.com/2ozoql

Julia hat gesagt…

Nun, Ihr Blog ist ja ganz nett, aber um Antworten auf all Ihre Fragen zu bekommen muss ICH nicht erst die Midlife-Crisis hinter mich bringen.
Das das Leben immer einen Weg findet, das man sich stets um die falschen Dinge sorgt und das die Männerwelt mehr auf die Frauen hören sollte ("Ich hab es dir doch gesagt!") kann man ohne weiteres bis Anfang zwanzig in Erfahrung gebracht haben.
Des weiteren hat Gott meiner Meinung nach recht wenig mit der Midlife-Crisis zu tun. Wenn ich vorher nicht genug über meine Glaubensfrage nachgedacht habe, kann ich auch mit Mitte 90 meinen "richtigen" Glauben nicht gefunden haben.
Allerdings finde ich es toll das sich die Männerwelt zumindest dann mal mit diesen vielen Problemen auseinander zu setzten scheint.