Mittwoch, 27. August 2008

Phobien

Jeder Mensch hat vor etwas Angst. Wenn jemand von einer Phobie spricht, so redet er von einer unbgründeten und anhaltenden Angst. Allerdings muss man zwingend von einer "normalen Angst" und einer Phobie unterscheiden.

Zitat:
Kennzeichen der Phobie ist, dass der Betroffene nicht die bestimmten Objekte oder Ereignisse fürchtet, sondern die mit deren Kontakt verbundenen Konsequenzen. Beispielsweise hat er Angst im Fahrstuhl zu ersticken, von einem Hund zerfleischt zu werden oder über das Geländer einer Brücke hinunterzufallen. Meist weiß er, dass seine Angst unbegründet ist, und dennoch schafft er es nicht, sich in diese für ihn Angst auslösende Situation zu begeben. Ist er weit von der Gefahrensituation entfernt, fühlt er sich sicher.


Es ist unglaublich vor was man alles Phobien entwickeln kann. Bei Wikipedia habe ich eine Liste mit wahnsinnig vielen Phobien gefunden. Die interessantesten habe ich mal herausgeschrieben:

Alliumphobie Angst vor Knoblauch
Diesen Menschen kann man nur wünschen, dass sie nicht direkt neben einer Döner-Bude wohnen /arbeiten!

Anglophobie Angst vor England und/oder seiner Kultur
Finde ich gar nicht so unverständlich, die von der Insel sind zum Teil auch ganz schön eigenartig.

Arachibutyrophobie Angst vor Erdnussbutter, die am Gaumen kleben bleibt
Demjenigen kann geholfen werden: Man tausche die Erdnussbutter gegen eine Nuss-Nougat-Creme ein.

Barophobie Angst vor der Schwerkraft
Kann man da was machen?

Chrematophobie Angst vor Geld
Bevor sich der Fiskus darüber freut nehme ich es euch gerne ab.

Eosophobie Angst vor Tageslicht, Dämmerung
Ist so etwa der Mythos Vampir entstanden?

Euphobie Angst vor guten Neuigkeiten
Bei schlechten Neuigkeiten könnte ich es eher verstehen.

Friggaphobie Angst vor Freitagen
Aber da fängt doch der schönste Teil der Woche an!

Glucodermaphobie Angst vor der Haut, die sich beim Abkühlen auf der Milch (Kakao) bildet
Dazu fällt einem nix mehr ein, oder?

Hellenologophobie Angst vor griechischen (Fach)ausdrücken
Soll vor allem bei Geschichtsstudenten recht verbreitet sein. Grade in der Zeit der Prüfungen.

Hippopotomonstrosesquippedaliophobie Angst vor langen Wörtern
Einen längeren Fachausdruck gab es wohl nicht!?

Kinetophobie Angst vor Bewegungen oder sich zu bewegen
Die typische Beamten-Phobie.

Mageirocophobie Angst davor zu kochen
Nicht jeder kann ein Johann Lafer oder Jamie Oliver sein.

Syngenesophobie Angst vor Verwandten
Bei so mancher Verwandtschaft ist das ohne weiteres nachvollziehbar.

Nicht das ihr mich falsch versteht. Phobien sind durchaus nicht witzig und da ich selbst unter einer Pobie (der Arachnophobie - Angst vor Spinnen) leide, finde ich das ich das Thema ruhig mit einem Zwinkern im Auge betrachten darf. Ich möchte nicht das sich von mir jemand gedemütigt oder beleidigt fühlt.

Kommentare:

Constantin hat gesagt…

Nephelophobie - Angst vor Wolken

auch schön ^^

An deine Spinnenphobie kann ich mich noch gut erinnern. Dabei war die Süße sogar im geschlossenen Terra. Ich hab meine Brachypelma smithi abgegeben. Kannst mich also wieder gefahrlos besuchen kommen ^^

Julia hat gesagt…

Hehe. Hat das etwa mit deinem kleinen Satansbraten zu tun das du sie abgegeben hast?